Speedlearning - der Podcast

Speedlearning - der Podcast

Für alle, die Spaß am Lernen haben

Transkript

Zurück zur Episode

Hallo und herzlich willkommen zur neuen Folge Speedlearning die Erfolgstechniken für Berufsschule und mehr. Mein Name ist Sven Frank und heute geht es um die wichtige Frage, die du viel für die vielleicht in den letzten Folgen schon gestellt hast. Warum soll ich mir überhaupt diese ganzen Informationen im Kopf merken, wenn ich sie doch bei Wikipedia, Google, YouTube nachschlagen kann, wenn ich die ganzen Kontaktadressen in meinem Smartphone habe oder in meinen Datenprogrammen auf meinem PC alles vollautomatisiert, warum soll ich mir Geburtstage merken, wenn wir doch die sozialen Netzwerke zwei Tage vorher eine Erinnerung schicken. Warum soll ich mir Termine merkt man nicht alles vollautomatisch meinen Kalender habe. Die Antwort ist ganz einfach. Dagegen hat 2 Millionen Jahre Entwicklungsgeschichte hinter sich und Künstliche Intelligenz gerade mal so 100 Jahre. Ich glaube, ich müsste mich erzählen, was besser ist in der Praxiserprobung. Natürlich wird uns suggeriert, dass die Künstliche Intelligenz besser ist und ich habe gerade heute wieder mit einer Telefon Hotline telefoniert und tatsächlich mit der Hotline und es wird mittlerweile immer schwerer, einen richtigen Menschen ans Telefon zu bekommen. Nur sobald der richtige Mensch den Telefonhörer in die Hand nimmt und mit seinem Callcenter sind Stimmchen meinen Anruf beantworten möchte, passieren ganz wunderbare Dinge im Gehirn, die vorher nicht passiert. Es entsteht so etwas wie eine Bindung eine Verbindung. Ich bin mir einigermaßen sicher, dass sehr wenige Menschen eine emotionale Beziehung zu Siri Alexa oder wie sie alle heißen werden in Zukunft aufbauen. Aber sobald ein anderes menschliches Wesen auf der anderen Seite des Telefonapparates ist und im Idealfall, ohne dass mir vorher 10 Minuten Lebensfreude und Lebenszeit durch irgend eine Künstliche Intelligenz genommen wird da passieren ganz wunderbare biochemische Prozesse im Gehirn, bei dem ich das Gefühl hast, da ist jemand, der die wirklich helfen kann, selbst wenn es die inkompetente Stickgurke auf diesem kleinen blauen Planeten ist. Glaubst du, dass dieser richtige Mensch, der besser helfen kann als der Computer und ich glaube es wird noch sehr sehr lange dauern, bis wir uns wirklich mit einem besseren Gefühl bei einer Maschine unters Messer legen, als bei einem Büro. Aber das sind Diskussionen, die wir einmal an anderer Stelle führen können. Heute geht es tatsächlich um die Frage, was hast du ganz konkret davon, wenn du dein Gehirn zu einer Hochleistung Maschinerie hochfährst du gerne in den Maschinen denken, denkst oder zu einem Hochleistungsorgan, wenn du gerne natürlichen Prozessen. Eins ich melde zehn. Und du kannst die gerne mit der Körperliste verknüpfen, damit für die hängen bleiben. Du hast mehr Zeit, denn sobald du Informationen nicht in deinem Gehirn abgespeichert hast, verbringst du immer Zeit mit Suchen selbst Manager Telefon Hennings in den Kalender rein guckst. Eine Telefonnummer raus suchst. Die Bankverbindung Auszug selbst im Internet irgendwas bringst Zeit mit Suchen und Zeit mit Suchen zu verschwenden, ist einfach unnötig. Das ist eine Verschwendung von wertvoller Lebenszeit. Zweifelhaft mehr Sicherheit, weil du weißt, dass du alles abrufbar in deinem Gehirn hast. Du bist unabhängig von irgendwelchen Akkuständen in deinem Handy bist, unabhängig davon, ob du WLAN hast oder überhaupt Handyempfang Internet Verbindungen dort, wo du gerade bist und du fühlst dich einfach sicher, wenn du wissen, dass du zum Beispiel für eine Prüfung brauchst in deinem Kopf abgelegt hast. Wir werden im weiteren Verlauf dieser Podcast Folge noch den Unterschied zwischen Hoffnung zu lernen und Strategie lernen kennenlernen. Wenn du die Information sicher in deinem Kopf abgelegt hast und du weißt, du kommst in die Prüfung und du weißt alles. Du kannst alles jederzeit abrufen. Das gibt ein anderes Gefühl von Sicherheit, wenn Löhne anderes Land reist und weiß, ich hab die Vokabeln im Kopf, die Präsentation im Kopf, was auch immer der Koffer. Der Koffer kann auf dem Weg verloren gehen, weil du die Buchungsnummer deines Mietwagens im Kopf, was die Adresse und die Kontaktdaten deines Hotels. Du hast die Vortragsunterlagen in deinem Kopf. Du brauchst kein Laptop. Du brauchst kein Handy, du brauchst nichts, du hast alles im Kopf. Sogar die Telefonnummer der fünf wichtigsten Menschen, die du notfalls anrufen musst, um ein Problem für dich zu. Dadurch hast du mehr Unabhängigkeit und diese Unabhängigkeit, die willst du die mit mehr Unabhängigkeit, mehr Sicherheit kannst du schneller die richtigen Entscheidungen treffen, anstatt lange rum zu suchen, Informationen zu sammeln, kannst du schneller die richtige Entscheidung treffen, weniger suchen, weniger Zeit, weniger am Verschwendung von Geld, d. h. du sparst richtig Geld. Wenn du ein gut funktionierendes Gedächtnis hast, sparst du Geld, denn jede Information die du irgendwo anders her holen muss, kostet dich Geld, du bist flexibler. Was also mehr Flexibilität und du bekommst mehr Respekt durch deine Umwelt. Wenn du beispielsweise in 3-10 Tagen eine Sprache lernst du die auch aktiv anwenden kannst, dann führt das dazu, dass die Menschen diese Sprache sprechen, oder die Menschen diese Sprache auch lernen möchten dich einfach mehr respektieren Wendung bei einer Fortbildung bei einer Ausbildung in der Schule die Informationen gut und jederzeit abrufbar merken kannst, dann respektieren dich die Leit Friedrich vom Streber der Streber unterscheidet sich von jemanden, der ein gutes Gedächtnis hat. Dadurch, dass der Streber sich zu Hause hinsetzt und befüllt und gepaukt. Bei der besser sein möchte als die andern steht man in Deutschland nicht so drauf. Das kriegt man in der Schule schon mitgeteilt. Durchschnitt ist ideal völliger Quatsch. Nur kommen irgendwann, Nummer zu diesem Thema zurück, das Durchschnitt nicht das Optimum ist Durchschnitt ist das Minimum, wenn überhaupt. Und wenn wir früher den Streber in der Schule in der Pause verprügelt haben oder gemobbt haben, dann nur deswegen, weil wir eigentlich unbewusst von dem lernen wollten wir nur die, die nicht gelernt haben und trotzdem gute Noten hatten die Arme angebetet, die haben wir richtig respektiert. Du bekommst durch diesen Respekt mehr Selbstvertrauen. Du bekommst durch die Zeit die du hast, und das Geld, das du sparst mehr Lebensqualität. Außerdem ist dein Gehirn gesünder. Dadurch hast du einen Spontanalltag, einen gesünderen und es wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus Weiher. Wie schon erwähnt, dein Gehirn. Das dominante Organ in deinem Körper ist und positive Einflüsse auf alle anderen Organe hat, wenn es denn richtig funktioniert das immer zehn Gründe gewesen. Es gibt noch mehr nur für den Anfang mal die digitale Demenz ist ein Krankheitsbild, das seit einigen Jahren auf der Welt und vor allem bei uns in Deutschland auch zunehmend und auch schon bei jungen Menschen zu beobachten ist das Gehirn einfach nicht mehr richtig funktioniert. Die Bildungsbetriebe beschweren sich das die Azubis kaum noch Kopfrechnen können Fremdsprachenkenntnisse von Abiturienten lassen wirklich zu wünschen übrig. Und auch sonst hat man das Gefühl, dass die Bevölkerung verlötet, sobald sie kein Smartphone mehr oder gerade dadurch in der nächsten Folge erklärte noch bisschen mehr darüber, welche Wirkung das Smartphone auf das Gehirn hat und wie es uns beim Lernen hindert. Bis dahin viel Spaß und freue mich, wenn wir uns beim nächsten Mal wieder

Über diesen Podcast

Dieser Podcast soll dich zum Nachdenken inspirieren. Gemeinsam greifen wir verschiedene Themen auf und denken darüber nach, reflektieren, sprechen mit interessanten Menschen und haben einfach eine gute Zeit.

Lass dich einfach mal darauf ein und schau, was in deinem Kopf passiert.

von und mit Sven Frank

Abonnieren

Follow us